Montag, 8. Juli 2013

Nachtgedanken


... gefunden werden




Leicht werden
und frei wie ein Vogel am
Himmel,
wie eine Feder
im Wind.



Ballast abwerfen,
Ketten zerreißen,
sich hingeben dem  Augenblick,
abwarten und zulassen.


An Gewicht verlieren,
nichts Bedeutendes tun,
sich anrühren lassen,
ins Leben lächeln,
sich selbst verlieren
und gefunden werden.



Ute Latendorf


"Ich höre jeden Tag den neuen Anfang"(Schwabenverlag 2006)



Allen, die in diesen Tagen Ballast abwerfen dürfen,
wünsche ich leichte, unbeschwerte Sommer- und Urlaubstage.

Kommentare:

  1. Hallo ele,

    schöne Gedanken, man müsste frei sein wie ein Vogel ;o)))

    Ich wünsch dir noch einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ele,
    wenn auch das Fliegen nicht unbedingt meins ist, gefällt mir die Vision im Gedicht um Vieles besser.
    Erinnern kann ich mich an Tage dieser Leichtigkeit und wünsche mir sehr, sie trotz der Arbeit, die noch vor uns liegt, hin und wieder erleben zu dürfen.
    Viele liebe Grüße
    Birgit

    (Die dunkle Stockrose wächst und wächst und ich freue mich schon sehr darauf, wenn sie endlich die erste Blüte öffnet.)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ele, deine Nachtgedanken gefallen mir sehr gut.
    Mir geht es so dass ich immer mal wieder einen solchen Anstoß brauche um zu merken, dass es auch mich gibt und ich mal etwas für mich tue und sei es nur Balast abwerfen.
    hab vielen Dank unddir eine schöne Woche
    LG martina

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön, bist du schon mal mit einem Ballon gefahren, ein tolles Erlebnis die Welt von oben zu betrachten.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annerose,
      schön wärs ja, ich würde tatsächlich gerne einmal eine Ballonfahrt machen... aber der Ballon ist tatsächlich nur über unseren Garten geschwebt.
      Ca. 4. km von uns entfert, findet jedes Jahr im Sommer eine kleine Golfiade mit um die 25 Ballonen statt, diese nacheinander quasi zum Greifen nah aufsteigen zu sehen ist traumhaft.

      Lieben Gruß
      Gabriele

      Löschen
  5. Liebe Ele,
    danke für deinen lieben Kommentar. Du hast einen schönen Blog mit guten Worten....
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ele, vielen Dank für diese schönen Zeilen, sie treffen gerade richtig auf mich und passen in diesen Moment. Mein Leben hat eine Wendung genommen, damit der ganze Ballast hinter mir bleiben darf. Es ist noch schwer im Moment, aber ich gebe mich diesem Moment hin und lasse es zu.
    Danke auch für deine lieben Zeilen bei mir.
    Herzlichst Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Lieb Ele,
    wunderschöne Gedanken,ein Gefühl von Leichtigkeit fühlen ist was herrliches.♥ Man sollte diese Momente genießen.
    Hab lieben Dank für die lieben Gebgrüße,hat mich sehr gefreut.
    Ich wünsch dir eine LEICHTE Restwoche ,
    bis bald,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  8. Du hast mich mal wieder "erwischt" und ich konnte für mich Anregungen und gute Gedanken mitnehmen, habe es gebraucht.
    Das Warten hat sich wirklich gelohnt, denn das Garn und die Farben sind sehr schön. Was daraus wird?! Das Tuch “Brickless” von Martina Behm. Ich habe es mit anderem Garn bereits gestrickt, da deutlich dünner ist, als die Materialangabe der Anleitung. So ist die Form und Größe natürlich völlig anders. Darum habe ich mir einmal das Originalgarn vom Tuch gegönnt, es ist viel dicker und ich bin gespannt, wie das Tuch dann wird für mich.

    AntwortenLöschen
  9. Sie haben eine große Blog ^ ^
    Sie wollen einander folgen?
    folgen Sie mir und lassen Sie mich wissen, mit einem Kommentar
    und folgen Sie auch :))


    Küsse
    http://lemonchicbeautyfashion.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön!!! Danke!
    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  11. Hi Ele! I hope you're having a wonderful summer. It's great to see you posting again!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriele,

    das ist wirklich ein schöner Post. Vll sollte ich auch mal Ballast abwerfen?!



    Ich wünsche dir einen schönen Abend aus dem 7ten Stock, deine Katrin

    P.S. Hast du schon mein Giveaway entdeckt?

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Ele,
    vielen Dank für deine netten Kommentar auf meiner Seite. Ich stimme dir uneingeschränkt zu. Oft werden die Fernsehecken ausgespart. Ich bin da keine Ausnahme, denn so richtig fotogen finde ich dieses große schwarze "Loch" wirklich nicht und es stört mich auf meinen Fotos immer sehr. Auf der anderen Seite bin ich, genau wie du, immer froh, wenn ich mal Lösungen und Ideen zu diesem Thema finde.

    Ich habe zwar bisher keine komplette Ansicht unserer Fernsehecke gezeigt, doch in diesem Post kannst du sie ein wenig erkennen: http://herz-allerliebst.de/2013/01/14/wohnzimmer-im-januar/.

    Liebe Grüße und vielen Dank für die schönen Gedanken aus diesem Post,
    Nadine

    AntwortenLöschen