Montag, 18. März 2013

Nachtgedanken

Sie wiegt über 10 Gramm, hat die Form eines Tropfens und heißt "La Peregrina" – die vielleicht berühmteste, sicher aber teuerste Perle der Welt. Vor einiger Zeit wurde sie aus dem Nachlass der Hollywood-Diva Elizabeth Taylor versteigert, für sage und schreibe 11,8 Millionen Dollar.
Perlen sind kostbar. Schon in der Antike waren sie heiß begehrt. Sie waren Symbol für Schönheit und Vollkommenheit. Mit dem griechischen Wort "margarita" für Perle hatten die Römer gleich auch die Bezeichnung für die Geliebte importiert. Perlen sind kostbar, weil sie geheimnisvoll sind. Sie wachsen verborgen in einer Muschel und verbreiten ihren Glanz im Tageslicht erst, wenn die Muschel ihre harten Schalen öffnen muss. Ich finde den Gedanken faszinierend, dass die Perle aus einem Sandkorn entsteht, das zufällig in die Muschel eindringt und dort als Fremdkörper nicht mehr ausgesondert werden kann. Perlmutt umschließt das Sandkorn und verwandelt es Schicht für Schicht in eine wunderschöne Perle.
Die Perle ist verwandelter Schmerz – und ein Gleichnis für die Verwandlungen, die auch uns möglich sind. In einem Spruch heißt es: "Spüre in dir die Kraft der Verwandlung! Wandle das Sandkorn der Mühsal in die Perle der Leichtigkeit, das Sandkorn des Schmerzes in die Perle der Freude, das Sandkorn der Enttäuschung in die Perle der Zuversicht."

Margarete Dvorak

Kommentare:

  1. Ein sehr schöner Post und mit ganz wundervoller Musik hinterlegt - vielen Dank

    AntwortenLöschen
  2. Schön dein Text. Ich hatte von meiner Mama eine Perlenkette, Ohrringe und Ring geschenkt bekommen. Mein Mann hat mir die Ohrringe verschluddert. Nach dem Tod von Mama habe ich ihre Perlenohrringe geholt und immer wenn ich sie anziehe denke ich dabei an Mama und das mache ich ganz oft so denn ich trage diese Ohrringe fast täglich.
    Liebe Grüße Anenerose

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ele, der Spruch ist einfach wundervoll- danke♥ Ganz liebe Puschigrüße♥

    AntwortenLöschen
  4. Schöööön♥♥♥
    Ich sammle und liebe Edelsteine.Ihre Formen und Farben und deren Heilwirkung begeistern mich.
    Deine Blogmusik ist Balsam für die Seele .
    Aller♥liche Grüße,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriele,
    die ganz wunderbare Geschichte (die du für uns gepostet hast) der Perlen hat mich sehr angeprochen.
    Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gabriele,
    du hast für uns so eine schöne Erzählung über Perlen bereitgestellt, die ich mit viel Freude gelesen habe.
    Danke
    Für dich und deine lieben ein schönes Osterfest !
    es grüßt dich ganz herzlich Carmen

    AntwortenLöschen