Sonntag, 9. November 2008

Kräuterherz

Die vereinzelt warmen und sonnigen Föhntage der vergangenen Woche täuschen nicht darüber hinweg: Der Spätherbst ist da mit seinen kalten Nächten und dem Nebel, der uns bis zum Nachmittag umfangen hält und sich an manchen Tagen gar nicht mehr auflöst. Noch gibt es draußen einiges zu tun, der Abschied vom Gartenjahr fällt mir trotz der vielen Arbeit nicht leicht.
Besonders die frischen Gewürze aus dem Kräuterbeet vermisse ich im Winter. Natürlich kann man sie ganzjährig in Töpfen für das Fensterbrett in Gärtnereien oder im Supermarkt kaufen. Warum aber die duftende Pracht nicht selbst konservieren?

Basilikum, Liebstöckl, Schnittlauch und Petersilie eignen sich weniger zum Trocknen, sie habe ich in die kleinen Felder der Eiswürfelbehälter eingefroren. Das Würzen mit diesen Kräutern ist so im Winter ein Kinderspiel. Ideal sind die kleinen Portionen die man auf diese Weise erhält, ohne den Rest an- oder auftauen zu müssen.



Aus Rosmarin, Majoran, Thymian, Lavendel
und zur Dekoration einige letzte Lavendelblüten
binde ich mir im Herbst immer ein großes Kräuterherz,
das ich in die Küche hänge und
das einen wunderbaren Duft verströmt!
Ab und zu zupfe ich mir davon ein wenig ab,
bis es im Frühjahr ist es vollständig aufgebraucht ist.

Undenkbar: Die herbstlichen Eintöpfe oder eine
selbst gemachte Kartoffelsuppe ohne diese Pracht!
Unentbehrlich ist das Kräuterherz auch für diese

Frischkäse-Kräutersuppe25 g Butter
2 gehackte Zwiebeln,
1000 ml Gemüsebrühe
30 g Kräuter wie Petersilie, Thymian
Rosmarin, Majoran- oder Oregano, Liebstöckl
200g Doppelrahmfrischkäse
Mehl oder Kartoffelstärke
Milch
Schnittlauchröllchen

Die Zwiebeln in Butter goldbraun anbraten, danach mit der Gemüsebrühe aufbießen und die Kräuter hinzugeben. 15 Minuten köcheln lassen, anschließend pürieren, damit das Ganze leicht sämig wird. Den Frischkäse einrühren, sowie Mehl und Milch zu einem dicklichen Brei verrühren, die Suppe damit andicken. Unter ständigem Rühren aufkochen lassen, die Suppe in Suppentassen abfüllen und mit Schnittlauchröllchen garnieren.
Dazu passt Toastbrot oder Baguette.

Guten Appetit!


Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wird nur ganz kurz.... ich muss sofort auf dem Balkon ein paar Rosmarinzweige schneiden!!!
    Das Herz isz so schööön!!
    Und das Rezept habe ich natürlich gleich gesüeichert!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!
    ute

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schönes Herz. Ich werd mal schauen, ob ich das auch hinbekomme. Jedenfalls eine schöne Idee, die Düfte so ins Haus zu holen. Sihet außerdem noch sehr dekorativ aus.
    LGBianca

    AntwortenLöschen
  3. DANKE...,
    für die wundervollen Bilder...
    für das Rezept(hört sich lecker an)
    für die tollen Dekorationstips....
    wieder ein herrlicher Post.
    Liebe Sonntagsgrüße,
    agnes

    AntwortenLöschen
  4. oh ...eine wundervolle Idee hast Du hier wieder veröffentlichst ...
    mir gehts da wie Ute ...*lach*
    hab meinen lieben Dank für den Tipp ...bin jetzt im Garten ;-)
    Sonntagsgrüsse von
    ♥☼♥Barbara♥☼♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gabriele,

    ein hauch vom süden in der küche ist in form deines herzen wunderbar.

    und jetzt ist gerade die richtige zeit zum essen kochen, bin dann mal in der küche ;)

    lieben dank für dein rezept.

    ich wünsche dir noch einen wunderschönen sonntag und einen guten wochenstart.

    ggglg
    karin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ele,
    danke für die schöne Idee die letzte Ernte des Herbst ein wenig zu konservieren.
    Deine Bilder sind wieder so schön und das Gedicht " Ich spanne die Flügel aus..." trifft gerade so gut eine Stimmung in unserer Familie. Das habe ich gerade gebraucht. Danke.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Gabriele,
    wie wundervoll und wie wohltuend ist Dein Blog mit Deinen Einträgen...einfach herzerwärmend!
    DANKE !!!
    Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag mit Deinen Lieben von Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ele,

    danke für die schönen Bilder und Gedanken.
    Deine stimmungsvolle Musik höre ich jetzt beim Nähen.

    Mit lieben, sonntäglichen Grüßen,
    Helga

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gabriele.
    Ich hoffe, dass ich im Laufe der Woche auch die letzten Kräuter ins Haus holen kann und mir so ein schönes Herz wie deine binden kann. Heute ist es ganz einfach zu nass.
    Das Supperezept werde ich speichern, und bald wird es hier die Suppe geben. Heute wäre es perfektes Wetter für Suppe, aber ich habe keine Doppelrahmfrischkäse im Haus.
    Ich wünsche dir und deine Lieben einen erholsamen Sonntag und schicke ganz liebe Grüsse in südlicher Richtung,
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ele,
    einfach nur schön!
    Danke für Inspiration und Rezept!
    Schönen Sonntag!
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  11. Dear Ele,
    As always, very beautiful photos, Ele!
    Your blog always make me happy! :D

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gabriele,
    das Herz und das von dir dazu Geschriebene ist ganz zauberhaft. Die Kräuter bringen noch ein wenig Frische in den doch inzwischen recht trübseligen November.
    Vielen Dank für das tolle Rezept, das ist genau nach meinem Geschmack und wird demnächst unseren Speisezettel bereichern.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  13. eine dufte Idee mit dem Kräuterherz. Ich habe für dieses Jahr Ellens "seelenruhiges" Kräutersalz gemacht - da behält man sich auch die sommerlichen Düfte für das restliche Jahr. Rosmarin, wenig Petersilie und Thymian hole ich auch im Winter frisch aus dem Garten, Lorbeer trockne ich nach Bedarf - damit komme ich gut klar.
    Nur, muss ich gestehen, ob Rosmarin frisch oder getrocknet - dein Herzerl besticht mich...
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  14. Dein Herz ist sooo schön geworden.
    Und das Rezept deiner Suppe macht mich gerade so an. Ich liebe Suppen!!!
    Ich habe aus meinen Kräutern Kräutersalz gemacht.

    Liebe Grüße und eine gute Woche!

    Biene

    AntwortenLöschen
  15. Dein Kräuterherz sieht ja viel zu schön aus, als dass man sich trauen könnte, davon etwas abzurupfen. Es ist aber eine wunderbare Idee. Werde ich doch gleich morgen mal nachschauen, ob vom Rosmarin, Thymian und Lavendel noch etwas übrig ist!
    Viele liebe Grüße von Ute

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ele,
    was für eine wunderbare Idee! Ein Kräuterherz, dass deine Küche im Winter mit herrlichen Düften erfüllt. So schöne Fotos hast du wieder gepostet. Es ist einfach jedesmal eine Freude, deinen Blog zu besuchen!
    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Hmmm....es duftet bis hier.....eine schöne Idee mit den Eiswürfelbehältern!!!Das werde ich jetzt auch sofort mal machen!
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Ele, danke für dieses tolle Rezept. Natürlich probier ichs aus. Gleich morgen werd ich aber Martinsgänse nach Deinem super Geling-Rezept backen. Liebe Grüsse JoSa-Li

    AntwortenLöschen
  19. Eine schöne Idee. Mein Rosmarin muß auch noch geschnitten werden. Mal sehen....
    L.G.
    Helga

    AntwortenLöschen
  20. das rezept macht wiedermal hunger bei mir...*lach*

    ja und kartoffelsuppe mit kräutern gab es gestern auch bei uns. was wäre der herbst ohne lecker süppchen??? nur halb so schön!!!

    LG Iris

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Gabriele,

    vielen Dank für Deine wunderschönen Bilder, Inspirationen und das köstliche Rezept.
    Morgen früh werde ich mal meinem Rosmarin im Garten etwas zurechstutzen und das tolle Suppenrezept wird auch nachgekocht.

    Liebe Grüße und eine wunderschöne Woche wünscht Dir

    Christina

    AntwortenLöschen
  22. Was für eine schööööne Idee. Zum einen ist das Herz wunderschön geworden - eine tolle Deko, die sogar noch zweckmäßig ist. Leider habe ich in meinem Garten nur Schnittlauch und Petersilie, doch vor kurzem hat mir eine Bekannnte viele verschiedene Sorten Ihrer Gewürze aus dem Garten geschenkt...diese ruhen jetzt allerdings in der Tiefkühltruhe... das nächste Mal mache ich mir auch so ein wunderschön, duftendes Herz!!!

    AntwortenLöschen
  23. Ui, das klingt aber interessant. Habe bisher noch nichts vergleichbares gegessen. Ich speicher mir gleich mal das Rezept!
    Schönen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  24. Hmmm, wie lecker! Das Herz sieht wunderschön aus - und duftet bestimmt herrlichst... Vielen Dank für das Rezept. Ich weiß nun, was es heute mittag gibt.
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  25. Guten Morgen, Gabriele,
    ach ist das wieder schön -
    da werde ich nachher doch gleich in den Garten gehen. Ich habe mir das Kränzchen zwar in der Vergrößerung angesehen, zweifle aber doch, ob ich es so schön hinbekomme wie du.
    Eine gute Woche wünscht dir
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  26. Ein wunderschönes Herz hast Du gemacht!!
    Das "Aroma" von deiner Suppe, kommt zu meinem Haus Ele!! Vielen Dank für das Rezept!!
    Eine schöne Woche für dich♥♥♥
    Sandra

    AntwortenLöschen
  27. Oh wie schön hast Du die letzte Kräuterernte konserviert!
    Vielen Dank auf für das Suppenrezept, das werde ich bald mal ausprobieren, wir lieben Suppen.

    LG
    Chris

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Gabriele,
    ein guter Tipp mit den Eiswürfeln und die Suppe wird gleich abgespeichert.
    in dieser Jahrezeit doch genau das Richtige!
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  29. Ich bin eine Suppenliebhaberin und habe mir dein Rezept gleich ausgedruckt: morgen oder übermorgen gibt's diese Suppe bei uns!

    Das Herz aus Rosmarinzweiglein sieht so hübsch aus!

    viele liebe Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  30. Oh, Ele!
    Ich kann regelrecht riechen wie das Kräuterherz durftet!

    Bei uns harren noch einige Kräuter in der Kälte aus.
    Und werden auch liebevoll in die Eintöpfe (mit das Schönste im Herbst!) gemacht.

    Hmm. Lecker!

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Ele, ich habe mir grad gestern zum ersten mal Kurbissuppe gemacht, nach eine altes deutsches rezept, sehr lecker, da gehöre die krautern ja auch zu. Danke für deine liebe worten, ich hoffe es gelingt mir noch mahl ein richtes schönes bauernstück zu malen. GGLG, Jeany

    AntwortenLöschen
  32. Querida Gabriela, una delicia esa sopa de hierbas mmmm y tu corazón de lavanda es una fantástica idea para decorar y aromatizar nuestro hogar, besos.

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Gabriele
    Wie immer sehr schöööööööööööööön.
    Mache das mit meinen Kräutern auch immer so.Ist sehr praktisch mit den
    Eiswürfelbehälter.Die Idee mit dem
    Kräuterherz finde ich genial.Leider
    sieht mein Rosmarin nicht mehr so
    grün aus wie deiner.Danke für das leckere Rezept.
    Ganz liebe Grüße Regina

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Gabriele,

    eben fallen mir erst die wunderschönen Worte von Antje Sabine Naegeli und Deine Gedanken zu Awards auf - sie haben mich sehr tief berührt.
    In Verbundenheit, Anke

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Ele, heute regnet es hier sehr viel, aber morgen soll ich gleich meine Rosmarin, Thymian, und Salie sameln und gleich solche prachtvolle herzen davon machen. Und auch dass rezept nehme ich gerne mit. Wie schön hast Du dass alles wieder fotografiert und beschrieben. Vielen Dank Ele

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Ele,

    Das Herz ist so schön. Danke für die schönen Foto's und das Rezept.

    Liebe Grüsse,
    Marianne.

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Ele,

    herzlichen Dank für all Deine Gedanken die Du mir gewidmet hast. Es geht mir wieder besser und ich hoffe es geht weiter Berg auf! Ich hoffe es geht auch Dir und Deiner Familie gut. Deine Kräuterideen sind wunderschön... herzliche Grüße Mira!

    AntwortenLöschen
  38. Thank you for your visit.
    Also your blog is very fine.
    I'm sorry but I don't know German language!
    Cari saluti e auguri Ornella

    AntwortenLöschen
  39. Oh Ele, these wreaths are AMAZING! Are they hard to make? I want one, too!!!!

    AntwortenLöschen
  40. Was für ein schönes Herz und was für eine schöne Idee, um den Sommer auch im Winter genießen zu können!

    LG Sabine aus Ö

    AntwortenLöschen
  41. Oh ja, die Kräuter vermiss ich auch, liebe Ele! Schon jetzt ist die Sehnsucht nach dem nächsten Frühling gespeichert. Das Rosmarinherz ist eine prima Idee, hast Du das auf Draht gebunden? Wir haben soooo viel Rosmarin im Garten. Vielleicht mach ich das auch!
    Liebe Grüße von Anemone

    AntwortenLöschen
  42. Wieder ein herrlicher Post.
    Eine dufte Idee mit dem Kräuterherz,das Herz ist so schön,
    sihet außerdem noch sehr dekorativ aus.
    Für das Rezept eine wundervolle Idee .
    In 'meine Klippe'der Rosmarin herrlichen Düften erfüllt auch im Winter,... könnte ich Dir ihn
    riechen geben !
    Un abbraccio,eine Umarmung.
    Fulvia

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Gabriele,
    der Weg durch die Blogger-Welt ist oft bunt und inspirierend, anregend und erfüllend, aber Deine Seiten haben mich berührt!

    Gerne würde ich Deinen zauberhaften Blog verlinken.
    Darf ich ?

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  44. Hello Ele! How about these? I hope that very well! As always a precious post. I love the pictures you have. So sensitive and things that are so beautiful.
    Kisses and have a nice week!!

    AntwortenLöschen
  45. mit deinem blog und diesen so schönen Bildern habe ich den Eindruck , dass ich nicht mehr hier in franbkreich bn, sondern mit dir!
    danke für dies
    liebe Gr¨sse
    isabelle

    AntwortenLöschen
  46. Cara Gabriele, ho tradotto dal tedesco come hai detto tu e ho scoperto la tua zuppa di erbe.(io nell'orto le ho ancora buone).
    Non capisco che formaggio usi, penso un formaggio che si scioglie bene. Ciao saluti cari Ornella

    AntwortenLöschen
  47. Oh, wie schön.
    Das Rezept habe ich gespeichert. Danke dafür.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  48. Hmmm, ich kann die Kräuter förmlich riechen... und das Rezept klingt auch sehr lecker - Dankeschön liebe Ele :o)) Eine schöne Woche Dir noch und ganz herzliche Grüße von Gaby

    AntwortenLöschen
  49. mmmmhhhh... ich habe auch gleich den Duft in der Nase - Deine Bilder sind wieder soooo schön.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  50. Such a wonderful hart, I already can smell it! :) Thanks for the recipe. BTW, is it something Bavarian?

    About Tralala: I also haven seen if you can get it Germany or Lithuania. Mine I got from Loreta, but I am going to cross stitch more Lutin (dwarf) repainting from screen on paper. This is easy job ;)

    AntwortenLöschen
  51. My friend is of Barcelona, will go to freiburg to a fair. Your gifts sent them the week that comes. A lot of kisses.

    AntwortenLöschen
  52. My friend is of Barcelona, will go to freiburg to a fair. Your gifts sent them the week that comes. A lot of kisses.

    AntwortenLöschen
  53. Ich kann die Kräuter auch riechen! Schöne Bilder hast Du wieder gemacht. Danke für den Beitrag. Es ist immer schön bei Dir!
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  54. ...wie immer wunderbar stimmungsvolle Bilder, die du uns da zeigtst, hab richtig Hunger bekommen "g"...Es ist immer soo schön bei dir, deine Gedichte, deine Bilder einfach alles...
    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
  55. Hahaha, Gabriele, Du hast also das Louvre in Paris besucht... :D
    Bei www.dumpr.net kann man sich dort ´verewigen´!
    Mein Mann hat etwas mit Bronze-Statuen und Kunst im allgemeinen und deswegen sollte ich vielleicht ein bisschen Wasser beim Wein tun; er toleriert seinerseits auch meine Deko-Ausschweifungen und murrt eigentlich nie :)
    Dieses Kräuter-Suppen-Rezept macht wieder richtig Appetit und Dein Kräuterherz ist wunderbar! Die Bilder hier haben etwas ´Skandinavisches´ finde ich: schön weiss und hell; aber vielleicht ist es auch diese Herzen-Dekoration... Auf jeden Fall sieht alles sehr hübsch aus.
    Bis bald und liebe Grüsse, Marjolijn

    AntwortenLöschen
  56. Will noch schnell hinzufügen, dass Majoran bei uns ´Marjolein´ heisst. Meine Mutter behauptete immer, ich wäre Unkraut... :D

    AntwortenLöschen
  57. Wow, die Idee mit den Eiswürfelportionen ist super und das Rezept für die Suppe werde ich auch ausprobieren. Danke!

    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  58. Wie schön...
    Ich liebe Rosmarin und das Herz ist wirklich sehr dekorativ. Die Suppe wird noch diese Woche auf meinen Tisch kommen. Danke dafür...

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  59. Dear Ele,
    thank you for the suggestion for the translator! I've added it also to my blog and now you will read it easily ;)

    have a nice evening
    maman O.

    AntwortenLöschen
  60. ...liebe Ele, von Herz zu Herz wünsch ich Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße und vielen Dank für die schönen Anregungen, besonders Dein "Stiller Herr November" gefällt mir sehr. Ich liebe diesen Monat mit seiner Melancholie,
    Heidi

    AntwortenLöschen
  61. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  62. Zu Deinem herrlichen Kräuterherz wurde eigentlich schon alles gesagt.
    Ich bewundere Dich und die Ideen die Du hast und immer wunderbar umsetzt. Auch das Herz ist Dir wieder gelungen.
    Ich bin nicht so der Suppenfreund, habe mir Dein Rezept jedoch gespeichert, man weiß ja nie......
    Schönes Wochenende
    Sonja

    AntwortenLöschen
  63. Your soup should be very tasty! Saving a little rosemary is a feast for my eyes ... Congratulations for your heart!!!
    Silvia

    AntwortenLöschen
  64. ...kochen ohne Kräuter? Auch für mich undenkbar.

    Dein Kräuterherz ist so bezaubernd...und ich denke, morgen hängt ein Kräuterherz in meiner Küche.

    Liebe Grüße
    Barbara

    ...Deine Suppe wird natürlich getestet ;)

    AntwortenLöschen
  65. Ein wunderschönes Herz und eine gute Anregung für mich zur Konservierung einiger Zweige meiner großen Rosmarin-Büsche aus meinem Garten! Danke auch für das Rezept, klingt sehr lecker. Seit ich mich nach den Rezepten von Ursula Summ ernähre (eine moderne Form der Trennkost - leider nötig, aber immerhin äußerst schmeckhaft), verwende ich viel mehr Kräuter und genieße das sehr.

    Heute war ich in Ladenburg auf der Adventsausstellung der Baumschule Huben (Fotos machen leider nicht erwünscht) und stehe noch ganz unter dem Eindruck dieser besonderen Atmosphäre.

    Einen schönen Sonntag wünscht dir

    Angelika

    AntwortenLöschen
  66. Schöne und auch nutzvolle Idee: ich werde mich auch ein Herz aus Rosmarin binden, wenn es so schön in der Küche duftet. Danke Ele und liebe Grüsse aus Frankreich. Moune

    AntwortenLöschen
  67. Johu! Was ist denn hier los? Ich schreibe gerade den 67. Kommentar! Na sowas! Toll, liebe Ele. Dein Blog hats verdient.

    Wunderschön wie Du dieses Kräuterherz in Szene setzt auf dem weißen Tischtuch und gespickt mit einem tollen Rezept. Wie aus Wohnen & Garten. Einfach klasse anzusehen.

    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  68. Meine Liebe,

    melde dich doch mal telefonsich bei mir, kann dich nicht erreichen und mach mir Sorgen.

    Deine N.

    AntwortenLöschen
  69. Also,das Rezept ist so ganz meine Kragenweite!Mit Frischkäse!!! Das werde ich ausprobieren und so ein Kräuterherz würde mir in meiner Küche auch gefallen! Mit Lavendel habe ich schon mal ein Herz gebunden!
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Ulla

    AntwortenLöschen
  70. Liebe Ele,
    auf solche Ideen komme ich nie... Dabei habe ich auch Rosamrin...
    Das Suppenrezept liest sich schon mal lecker, genau das richtige für mich als Suppenliebhaber !
    Liebe Grüße
    Connie

    AntwortenLöschen
  71. Hallo,
    dein Herz und auch deine Deko schauen sehr schön aus,wie du ja schon gesehen hast,stehe ich da total drauf.
    Ich finde deinen Blog ganz ganz toll,so ruhig besinnlich und harmonisch.Werde dich falls erlaubt verlinken.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  72. Hallo,
    dein Herz und auch deine Deko schauen sehr schön aus,wie du ja schon gesehen hast,stehe ich da total drauf.
    Ich finde deinen Blog ganz ganz toll,so ruhig besinnlich und harmonisch.Werde dich falls erlaubt verlinken.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
  73. Jetzt sehe ich erst das Gedicht von Guggenmos am Rand!
    Da kann ich dir ein Buch sehr empfehlen: "Oh, Verzeihung, sagte die Ameise". Ein toller Sammelband mit lauter tollen Guggenmos-Gedichten und -Versen. Das Buch hat sogar den Deutschen Jugendliteraturpreis bekommen.
    Schönen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  74. Liebe Ele,
    jetzt habe ich Dich endlich wiedergefunden! Erinnerst Du Dich? Ich bin die treulose mit den Blechvögeln, die sich nie mehr bei Dir gemeldet hat! Bitte entschuldige! Nachdem unser Rechner komplett alle vier Beine von sich gestreckt hatte, war Deine E-Mail wech! Und Deinen Blog habe ich nicht mehr gefunden. Magst Du Dich nochmal bei mir melden?

    LG Mila

    AntwortenLöschen
  75. Ganz bezaubernd, dein Kräuterherz, Gabriele. Auch bei mir hängen immer viele Kräuter in greifbarer Nähe. Allerdings sind sie nicht annähernd so dekorativ angeordnet!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  76. Hallo Gabriele,
    welch zauberhafte Idee mit dem Herzchen. Ich habe auch noch einiges draußen.
    Aber sag mal, Basilkum einfrieren, nimmt der nicht gewaltig schaden?

    Ich "konserviere" gerne einige meiner Kräuter mit Olivenöl. Da habe ich dann den ganzen Winter leckeres ÖL.

    LG
    *R*

    AntwortenLöschen