Mittwoch, 31. Dezember 2014

Himmelssegen


Schwebender Engel

 Johann Baptist Straub zugeschrieben
in der Taufkapelle des Marienmünsters
Mariae Himmelfahrt in Dießen am Ammersee

In den noch frühen Stunden des zu Ende gehenden Jahres grüße ich alle,
die mit Freude und Interesse in den vergangenen Monaten
diese Seiten gelesen haben oder es jetzt gerade tun.
Euch allen ein herzliches Dankeschön für eure Verbundenheit
über kurze Zeit oder viele Jahre hinweg.

Was uns die kommende Zeit bringen wird?
Wir wissen es nicht und es ist gut so.

Kaum ein Jahr, das mich so sehr an die Grenzen meiner
physischen und psychischen Kräfte brachte, mir immer wieder
den Spiegel der eigenen Endlichkeit vor Augen hielt, wie dieses.

Kaum ein Jahr, das mehr geprägt war von Krankheiten, vom Abschiednehmen:
Lieber Menschen, vertrauter Lebenssituationen, alter, lieb gewonnener Gewohnheiten
und Traditionen... und das dennoch reich an menschlichen Begegnungen,
an neuen Impulsen und Aufgaben und so voller Leben war.

Ein Jahr voller Gegensätze neigt sich dem Ende.
Traurige Momente und freudvolle Augenblicke, Abschied und Neubeginn.
Gelebte Zeit, die ich dankbar annehmen will, so wie sie war.

Was mich hielt und und immer wieder aufrichtete,
war mein Glaube und das seit Kindertagen vertraute Gebet zum Schutzengel.
Wenn man seine Nähe wirklich erahnen und spüren kann,
so durfte ich diese Erfahrung in der Vergangenheit manches Mal erleben.

Hoffnungsvoll und in kindlichem Vertrauen zu unserem Schutzengel
dürfen wir uns von ihm an die Hand nehmen,
uns führen, trösten, schützen und begleiten lassen.



Wenn ich ein Engel wäre

Ich möchte dir mit weißen Flügeln winken,
damit es hell wird in der dunklen Nacht
und lässt du deinen Kopf betrübt und mutlos sinken,
dann streichle ich dich mit den Flügeln sacht.

Ich würde dir den Himmelssegen bringen
und dich befrein von Schmerzen und von Pein,
du könntest endlich wieder ohne Ängste leben
und ganz gesund und voller Hoffnung sein.

Du müsstest niemals mehr vor Kummer weinen
und schlaflos liegen in der Nacht,
weil ich dir lichte Botschaft brächte
von dem, der über deinem Leben wacht.

Wenn ich ein Engel wär, käm ich zu dir geflogen
und stände segnend über deinem Haus,
die dunklen Wolken, die darüber hin gezogen,
die weinten sich woanders aus.
Wenn ich ein Engel wär...

Ute Latendorf

Mit himmlischem Segen wünsche ich euch
einen harmonischen Jahresausklang,
fried- und freudvolle Tage.